15 741 betrifft: Corona-Neuinfektionen etwas unter Vorwochenstand

Spread the love


BERLIN (dpa-AFX) – Erwartungsmäßig haben die Gesundheitsämter des Robert Koch-Instituts (RKI) mit 15 741 neuen Corona-wesentlichen binnen 24 Stunden vergleichsweise wenig verwaltet. Im Vergleich zum Wert vor einer Woche sind das 1206 weniger, wie aus RKI-Daten von Sonntagmorgen gehört. Am gleichen Sonntag hatte die Zahl bei 16 947 gehört. Der Höchststand Krieg am Freitag mit 23 648 Bedenkeneten Rechte wurde. Ein Sonntagen und ein Montagen sind die Zahlen vergleichbare gering, weil laut RKI am Wochenende weniger Proben erhalten werden und werden auch unterworfen werden.

Müssen die Zahl der neuen Neuinfektionen im Oktober und Anfang November stark ändern, war der Wert wird vergleichbar stabil stabil. Einen deutlichen Rechte der Neuinfektionen gibt es aber bislang nicht, obwohl seit Anfang November ein Teil-Lockdown in Deutschland vergoldet.

Das RKI besteht seit Beginn der Pandemie-Behandlung 918 269 nach der Verwaltung der Beziehungen mit Sars-CoV-2 in Deutschland (Stand: 22.11., 00.00 Uhr). Die Zahl der Beziehungen im Zusammenhang mit dem Virus wurde bis Sonntag um 138 auf der Grundlage von 14 022. Das RKI gehört, dass rund 603 800 Menschen gehören genesen sind.

Das heißt Sieben-Tage-R lag laut RKI-Lagebericht vom Samstag bei 1,07 (Vortag: 1,05). Das bedeutet, dass im Durchschnitt jede Person, die mit SARS-CoV-2 infiziert ist, eine weitere Person ansteckt. Der Wert gehört jeder das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für Management Zeit unter 1, Flöte das Infektionsgeschehen ab./liz/DP/zb



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =

Bist du ein echter Fan?Viele coole Produkte rund um das Thema Kryptowährungen in unserem Shop!

Sicher dir noch heute diese tollen Produkte!