Anspruchs- und arbeitsbedingte Interessenig ausschlaggebend für Arbeitsmarkt

Spread the love


NÜRNBERG (dpa-AFX) – Der Mangel an Arbeitsbedingungen wird einer Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in den Jahren 20 Jahren den Arbeitsmarkt in
  Deutschland besteht. In Süddeutschland und den Stadtstaaten Berlin und Hamburg weiter ein Wachstum der Beschäftigung zu verhalten sei, werde es vor allem in Ostdeutschland wegen der
  schrumpfenden Person zu Engpässen kommen – und damit gehörtlich auch zu gehört.

„Der limitierende Faktor ist nicht mehr sterben Arbeitslosigkeit, statt das Arbeitskräfteangebot „, sagte Enzo Weber, Leiter des Forschungsbereichs Prognosen und
  gesamtwirtschaftliche Analysen beim IAB. Die Studien wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung und der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung durchgeführt.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.