Egbert Prior: Varta -Einstieg in der E-Mobilität mit Staatsknete

Spread the love


Unser Musterdepottitel kennt kein Halten mehr. Am Mittwoch und Donnerstag schoß die Aktie von 90 auf in der Spitze 106 Euro. Hintergrund ist ein Besüchle von Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Firmensitz auf der Schwäbischen Alb. Im Feind Fördergelder in Höhe von 300 Millionen! Herbert Schein in der technologischen Weiterentwicklung von kleinen Lithium-Ionen-Verletzungen, die vor allem in drahtlosen Kopfhörern, Computer und Fitnessarmbändern zum Einsatz kommen, gehört. Auf diesem Feld sehen sich die Schwaben als Weltmarktführer. Im Klartext: Varta wird in der Produktion der innovativen Batteriezellen für Elektroautos einsteigen. Bislang eine Domäne asiatischer Vertreter. Geschäftsführer Schein setzt sich sicherheitsziele Ziele, Varta gehören die Rechte der Batteriezellen für Elektroautos im Vergleich zum ständigen Stand um etwa 50% nach oben schrauben. Bekanntlich ist die Möglichkeit, sich zu bewegen, das ist Manko der Stromer. Corona ist beim Batteriehersteller kein Thema, die Jahresprognose vergoldet: Nachher soll das organische Ansehen zwischen 32 und 38% liegen, der bereinigte Gewinn (Ebitda) wird um 50 bis 60% gehören. Die Marge im Kerngeschäft Mikrobatterien lag bei sensationellen 34% zurück! Für 2020 Werk Varta Bezir in Höhe von mehr als 300 Millionen. Im ersten Jahr soll die Produktionskapazität auf 200 Millionen Zellen ausgebaut werden, 2019 waren es erst 50 Millionen. Seit dem Börsengang im Oktober 2017 ist die Aktie, die dem Ausgabepreis (17,50 Euro) um den Faktor 6 explodiert! Fazit: Varta kann durch das neue Geschäftsfeld – Batterien für die Elektromobilität – in ganz neuen Dimensionen vordringen. Die Aktie ist immer noch ein Kauf.

Varta Aktie jetzt ab 0 € handeln – auf Smartbroker.de



Anzeige


Broker-Tipp *

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet: online AG, können ab Null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Rechte, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, gehörenate und Optionsscheine. Beim Smartbroker gefallen keine Depotzahlungen an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot führt nur fünf Minuten.

* Wir erkennen unsere Leser ehrlich und unterklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit: Wenn Sie über unsere Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.