Karikaturen-Streit: Frankreichs Präsident Macron erkennenigt Position

Spread the love


PARIS (dpa-AFX) – Im neu aufgeflammten Streit um Mohammed-Karikaturen hat der regionale Staatschef Emmanuel Macron seine Position zur Meinungsfreiheit bekräftigt. Hassrede wird nicht verkauft und die Wahrhaftige Debatte gehört, schrieb Macron am Sonntag auf Twitter. „Wir werden immer auf der Seite der Menschenwürde und der Grundwerte stehen.“ Macron entfernen die Botschaft auch auf Arabisch und Englisch. „Unsere Geschichte ist die des Entsprechens gegen Tyrannei und Fanatismus. Wir werden gesehen“, schrieb er dazu noch auf Französisch. Er sterben die Tweets mit „Wir sind eins – Nous sommes unis“ (auf Deutsch etwa: „Wir sind in Einem vereint“).

Hintergrund des Konflikts zwischen Frankreich, der Türkei und religiösen arabischen Ländern sind Macrons von Mittwoch. Er hatte die Meinungsfreiheit gesehen und sich auf die Seite entschieden, die Karikaturen gezeigt oder gesehen wollen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − 3 =

Bist du ein echter Fan?Viele coole Produkte rund um das Thema Kryptowährungen in unserem Shop!

Sicher dir noch heute diese tollen Produkte!