ROUNDUP: Kampf gegen ‚Corona-Lücke‘ – Schwieriger Start ins Ausbildungsjahr Seite 1

Spread the love


BERLIN (dpa-AFX) – Es ist ein holpriger Start – in einem ganz besonderen Ausbildungsjahr. Die Corona-Krise hat bei Azubis und Betrieben für viele Probleme gesorgt. Die Berufsorientierung ist deutlich geworden geworden: Ausbildungsmessen und andere Rechte wissen aus. „Der Ausbildungsmarkt ist in schwerem Fahrwasser und das macht uns im Moment schon Sorgen“, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur. Das Handwerk sei in der Vermittlung sechs bis acht Wochen hinterher. Von Januar bis Juni sind 16,6 Prozent sind weniger als neue Ausbildungsverträge gewesen als im Vorjahreszeitraum.

Die Folgen der Corona-Krise belasten viele Betriebe, Umsätze und Ereignisse sind sichgestalten. Die DGB-Bundesjugendsekretärin Manuela Conte warnte aber: „Auf die Corona-Krise dürfen keine Fachkräftekrise folgen Ausbildungsplätze zu schaffen. “



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.